11. Korso, 15.6.2019

Das Wichtigste vorweg:

Wenige Wochen nach der Veranstaltung konnte Alessio, selber von einer unheilbaren Krankheit betroffen, sichtbar mit grossem Stolz und stellvertretend für den ambulanten Kinderhospizdienst Düsseldorf, einen Scheck der Biker4Kids über sage und schreibe14.000,-- EUR entgegennehmen.

Dieser Gesamterlös hat bei weitem alle unsere Erwartungen übertroffen ! Die Biker4Kids bedanken sich hiermit nochmals bei allen, die diesen tollen Erfolg ermöglicht haben. Jeder Beitrag, und sei er noch so klein, ist ein Teil des Puzzles, das im Ganzen dieses wunderschöne Bild ergibt.

 

Mit etwa 1.300 Motorrädern, Rollern, Trikes und Quads erlebte die Landeshauptstadt einen Motorradkorso der Extraklasse. Pünktlich um 13.00 Uhr ertönten die Motoren auf dem Gelände rund um die Hein Gericke Deutschland Zentrale und den Lagerverkauf in Düsseldorf-Reisholz.

Dann setzte sich der bunte Tross von gut sechs Kilometern Länge in Richtung Innenstadt / Apollo Theater am Rheinufer in Bewegung. Die Biker4Kids hatten zu ihrem dritten Motorradkorso eingeladen.

Traumhaftes Wetter, 1.300 Maschinen und ca. 2.000 Besucher waren der verdiente Lohn für die Veranstaltung zu Gunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes Düsseldorf.


Harriet Kämper und Caroline Schirrmacher-Behler vom Kinderhospizdienst betreuen mit ihrem Team ehrenamtlicher Helfer schwerkranke Kinder und deren Familien – Kinder, die noch im Kindesalter an den Folgen ihrer Erkrankungen sterben werden. Harriet und Caroline stehen inmitten der Biker, den Tränen nahe und können es nicht fassen. „Schau nur, die sind alle nur wegen der Kinder gekommen, das ist ja unglaublich“, hörte man eine leise Stimme.

Ja, es war ein großartiger Tag: Die Bikerinnen und Biker sorgten für Sound und Kulisse - für Aufmerksamkeit und Emotionen. Alle Teilnehmer, Besucher und Sponsoren sorgten für einen neuen Spendenrekord. Käthe Köstlich und Manes Meckenstock moderierten mit markigen Sprüchen nicht nur die amerikanische Versteigerung. Als Partner fürs Promifoto war Käthe heiß begehrt und immer für ein paar Euro extra in die Spendenkasse gut.

Vor dem Hein Gericke Lagerverkauf gab es von den Düsseldorfer Kultbands „Der letzte Schrei“ und den „Ballbreakers“ rockigen Sound auf die Ohren und die Wild West Stunters zeigten Motorrad-Akrobatik vom Feinsten. An dieser Stelle ein Dank an die Künstler und Helfer, die ohne Honorar zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen.

Die Biker4Kids sind mächtig stolz auf die Rekordspende. Geld, das der Ambulante Kinderhospizdienst Düsseldorf für seine ehrenamtliche Arbeit sehr gut gebrauchen kann. „Der Tag war ein Erlebnis, einfach nur super“, stellte Käthe zum Abschluss strahlend fest. „So viele rote Ampeln habe ich an einem Tag noch nie überfahren - klar bin ich nächstes Jahr wieder dabei!“.